Bildquelle:cdn.pixabay.com/photo/2012/04/18/20/18/biohazard-37775_960_720.png


Vorbemerkung:
Wuhan hat zwei Biokriegslabore
Quelle:washingtontimes.com/news/2020/jan/24/virus-hit-wuhan-has-two-laboratories-linked-chines/

Anmerkung:Die gleichgeschalteten Medien berichten bei dieser Verbindung übereinstimmend von Verschwörungstheorien.

Wenn alle das gleiche sagen wird gelogen……..


01. Febr. 2020

Designer-Virus?
Studie legt Schluss nahe, neuer Coronavirus sei biologischer Kampfstoff

Die neun Autoren haben einen Beitrag mit dem Titel: “Uncanny Similarity of Unique Inserts in the 2019-nCoV Spike Protein to HIV-1 gp120 and Gag” veröffentlicht, der hier (https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.01.30.927871v1) heruntergeladen werden kann.

Die entscheidenden Worte in diesem Beitrag lauten: uncanny, unlikely und not fortuitous: unheimlich, unwahrscheinlich und nicht zufällig.

Gegenstand der Analyse, über die die neun Autoren berichten, ist das neue Coronavirus 2019-nCoV, das derzeit in China endemisch ist. Die Autoren untersuchen das Virus: Sie kommen zu dem Ergebnis, zu dem auch Zhu et al. (wir haben hier darüber berichtet) gekommen sind, nämlich dass es sich um ein neues Coronavirus handelt, das nur zu 80% mit dem SARS Coronavirus identisch ist. Von hier aus haben sich die Autoren für das interessiert, was den neuen Virus von SARS und anderen bekannten Coronaviren unterscheidet.

Endeckt haben sie vier neue Sequenzen im Spike Protein, “Inserts” (Einfügungen) wie die Autoren schreiben. Die vier Inserts sind in allen 2019-nCoV Proben aus Wuhan präsent, eine Beobachtung, die die Autoren überrascht und dazu motiviert, den Ursprung der “Inserts” zu untersuchen. Als Hauptmerkmal der vier Inserts, die die Autoren gefunden haben, geben sie an, dass der Coronavirus 2019-nCoV durch die vier Inserts u.a. die Fähigkeit gewinnt, von Mensch zu Mensch zu springen, also eine Epidemie unter Menschen auszulösen.

in keiner Probe, die Fledermäusen entnommen wurden, die Träger von 2019-nCoV waren, vorkamen, hat die Autoren beunruhigt, wie sie schreiben und neugierig gemacht. Ergo haben sie sich auf die Suche nach Proteinen gemacht, die eine Ähnlichkeit oder Übereinstimmung mit den “Inserts” im Wuhan-Virus aufweisen. Und sie sind fündig geworden:

“Surprisingly, each of the four inserts aligned with short segments of the Human immunodeficiency Virus-1 (HIV-1) proteins.”

HIV-Proteine und das Wuhan-Virus haben somit eine Gemeinsamkeit, die sich im Wuhan-Virus als “Insert”, als Mutation darstellt, von der die Autoren sagen, dass sie nicht durch Zufall zustande gekommen sein kann:

Hinzu kommt, dass die HIV-Proteine, für die die Autoren eine Übereinstimmung mit den vier “Inserts” gefunden haben, vornehmlich in Afrika und Asien vorkommen. Die Einfügung von vier Sequenzen, die mit dem HIV-1 Protein identisch sind, verleiht 2019-nCoV nicht nur die Fähigkeit, von Mensch zu Mensch zu springen, es macht das Virus auch aggressiver und erfolgreicher im Versuch, einen Uninfizierten zu infizieren.

Quelle:sciencefiles.org/2020/02/01/designer-virus-studie-legt-schluss-nahe-neuer-coronavirus-ist-biologischer-kampfstoff/