Besucher ab 1.11.2020: 64

Roland Baader (1940 -2012) war ein deutscher Volkswirt, Unternehmer und Publizist. Er hat in den letzten zwei Jahrzehnten seines Lebens eine Vielzahl von Büchern verfaßt, die sich mit Marktwirtschaft, dem Geldsystem und den Auswüchsen des totalen Wohlfahrtsstaates befassen. Baader gehörte der Mont Pelerin Society an.

Kurzbeschreibung seines 1991 erschienenen Buches „Kreide für den Wolf. Die tödliche Illusion vom besiegten Sozialismus“:

Sind mit dem Zusammenbruch des Sozialismus auch seine Ursachen und Wirkmechanismen erkannt und überwunden? Roland Baader will beweisen: Weder erkannt, noch überwunden. Im Gegenteil: Der Bankrott im Osten täuscht vor, nun seien auch die Ursachen des säkularen Leidenswegs der Völker beseitigt. In Wirklichkeit – Tocqueville würde den Vorgang wiedererkennen – wird nur der Kopf einer falsch verstandenen Freiheit auf den alten Rumpf der Knechtschaft transplantiert. Baader zeigt nicht nur auf, wie die zerstörerischen Kräfte des sozialistischen Massenwahns weiterwirken, sondern auch, in welcher gewandelten Maskerade sie welche neuen und ungeahnten Gefahren heraufbeschwören werden. Seine ungewöhnlichen, ja dramatischen Schlußfolgerungen ruhen auf einer Ursachenanalyse, die für sich reklamiert, tiefschürfender und umfassender zu sein als alles, was bisher auf dem Gebiet – außerhalb der rein akademischen Fachliteratur – dargestellt wurde.

Wie mit einem geistesgeschichtlichen Seziermesser freigelegt, erkennt der Leser nicht nur die innere Logik der Irrationalität bei vergangenen Gewaltsystemen, sondern auch bei den aktuellen Schreckensereignissen der Weltpolitik; und nicht zuletzt die Umrisse jener künftigen babylonischen Umwälzungen, die ihre langen Schatten vorauswerfen. „Kreide für den Wolf“ ist eine eindringliche – und vielleicht letzte – Warnung an jene „sieben Geißlein“ des Abendlands, die endgültig zerrissen werden sollen.

Quelle:de.metapedia.org/wiki/Baader,_Roland


Dann hören wir mal was Roland Baader zu sagen hat:

Quelleam 15.1.2012:youtube.com/watch?v=i8tcqRBn3D4